Wallfahrt zu Unserer Lieben Frau vom Dürrnberg

Das Dürrnberger Gotteshaus zählt zu den ältesten Marienwallfahrtsorten Salzburgs. Auf einem der ältesten Andachtsbildchen Dürrnbergs, das Johann Sadeler um 1620 gestochen hat, und das die neu erbaute Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild zeigt, steht der innige Vers:

 

O Mutter Gottes, gnadenreich, von uns, als grosse Sünder, wendt Gottes Zorn gleich, weil wir sein deine Kinder.

 

Das poetische Wort, dass wir Christen Kinder Gottes und zugleich Kinder Mariens sind, wird im Dürrnberger Gnadenbild symbolisch dargestellt. Die apfelzeigende Gottesmutter ist als zweite Eva wahrhaft eine Mutter der Lebendigen. Seit Jahrhunderten weist sie den Pilgern den Weg und ist ihnen Vorbild, Zuflucht und Trost.

 

Wir freuen uns, wenn Sie eine Wallfahrt zur Muttergottes vom Dürrnberg machen. Ein beliebter Weg ist von Hallein herauf der Knappensteig, der in ca. einer Stunde Gehzeit vom Halleiner Gymnasium entlang der Einfahrtsstollen des Salzbergwerks direkt zu unserer Wallfahrtskirche führt.

 

Wir heißen auch Gruppen ganz herzlich willkommen, die Zufahrt mit dem Bus ist direkt bis zur Kirche möglich. Wenn sie miteinander einen Gottesdienst feiern wollen, melden Sie sich bitte online mittels Formular oder telefonisch oder per Mail im Pfarrbüro an und vereinbaren Sie einen Termin. Falls keine eigener Priester mitkommt, kann auch der Pfarrer vom Dürrnberg mit Ihnen einen Gottesdienst feiern und eine Kirchenführung geben.

 

Direkt gegenüber der Wallfahrtskirche bietet sich das Gasthaus "Zur Bergmannstreu" der Familie Schwab mit guter bürgerlicher Küche als Einkehrmöglichkeit an (Tel: 06245-87081).