Aktuelles


Abschied von Pfarrer Roman Eder

Am 29. August feierte Pfarrer Roman Eder zum letzten Mal den Sonntagsgottesdienst am Dürrnberg. Fahnenabordnungen der Dürrnberger Schützen, der Bergknappen, des Schwerttanzvereins und der Feuerwehr erwiesen dem scheidenden Pfarrer die Ehre. Festliche musikalische Begleitung gab es durch die frisch renovierte Orgel sowie die Bläser der Bergknappenmusikkapelle und den Dürrnberger Chor. Am Ende der Hl. Messe wurde die Orgel noch vom Pfarrer gesegnet. Anschließend gab es einen Umtrunk und ein gemütliches Zusammensitzen im Vereinsraum.

Eine seiner letzten Aufgaben führte Roman Eder dann am Montag noch ins Kurhaus St. Josef, das nach monatelanger Renovierungszeit nun wieder geöffnet hat. Die erste Messe in der Kurhauskapelle am Montagabend feierte er gemeinsam mit Pfarrer i. R. Konrad Kronast aus Riemsting, der zurzeit im Kurhaus weilt und dankenswerterweise auch den ersten Sonntagsgottesdienst im September in der Pfarrkirche Maria Dürrnberg übernimmt.

Nach der letzten Messe am Dienstagabend mussten wir uns schweren Herzens von Pfarrer Roman Eder verabschieden. Mit großer Dankbarkeit blicken wir auf die letzten vier Jahre mit Roman als unseren Pfarrer zurück. In der Pfarrgemeinde erlangte er große Beliebtheit durch seine Volksnähe und sein Engagement. Die aktive Gestaltung des Pfarrlebens war eine Bereicherung für den ganzen Ort.

Am Mittwoch, den 1. September, machte sich Roman Eder schließlich auf den Weg in die Benediktinerabtei Michaelbeuern. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute auf seinem weiteren Lebens- und Glaubensweg. (01.09.2021)

 

Wallfahrt der Frauen

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder die Wallfahrt der Dürrnberger Frauen statt, dieses Jahr ging es in den Lungau. In der Basilika Mariapfarr feierte Pfarrer Roman Eder mit den 41 Damen von jung bis alt den Wallfahrtsgottesdienst. In dieser wunderschön renovierten Kirche wurde der damalige Kooperator Joseph Mohr zu seinem Gedicht "Stille Nacht, Heilige Nacht" inspiriert, da auf einem der Tafelbilder im Hochaltar Jesus mit blondem, lockigen Haar abgebildet ist. Das Mittagessen am Prebersee und eine Rundfahrt durch den Lungau rundeten die diesjährige Wallfahrt ab. (28.08.2021)

Patrozinium am 15. August

Der Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt fand heuer wieder im Freien neben der Kirche statt. Bei schönem Sommerwetter wurde das Patrozinium unserer Kirche gefeiert, die der Mater Admirabilis, der wunderbaren Mutter geweiht ist. Für die musikalische Gestaltung sorgte die Dürrnberger Bergknappenmusikkapelle. Am Ende der Messe segnete Pfarrer Roman Eder die traditionellen Kräuterbüschl, die danach gegen eine freiwillige Spende an die Gläubigen verteilt wurden. Im Anschluss gab es - begleitet von der Musikkapelle - noch einen kleinen Umtrunk, der diesen besonderen Tag abrundete. (16.08.2021)

Die Pinzgauer kommen wallfahrten

Eine Wallfahrtsgruppe, die jedes Jahr auf den Dürrnberg kommt, ist die Pfarre Saalfelden. Als im Pinzgau die Pest wütete, haben die Saalfeldener gelobt, jedes Jahr eine Wallfahrt zur Muttergottes vom Dürrnberg zu machen. Diesen Samstag war es wieder so weit, und etwa 100 Pinzgauer Pilger haben sich auf den Weg gemacht, die Hälfte davon war mit dem Rad unterwegs. Auch ihr Dechant Alois Moser hat sich auf den Drahtesel geschwungen und mit seinen Pfarrkindern den Wallfahrtsgottesdienst gefeiert. Dabei wurde heuer wieder eine neue Kerze gestiftet, die als Zeichen der Verbundenheit mit den Pinzgauern bei jedem Gottesdienst entzündet wird. Eine weitere Verbindung ist ja die Orgel, die ursprünglich in Saalfelden gestanden ist. (08.08.2021)

Mitarbeitergrillen im Pfarrhofgarten

Am Donnerstagabend wurden alle Mitarbeiter der Pfarre Dürrnberg zum Grillen eingeladen, als kleines Dankeschön für ihren Dienst in der Pfarre. Im Pfarrhofgarten sorgten die Grillmeister für schmackhaftes Fleisch, Würstel und Gemüse, dazu gab es Salatvariationen sowie köstliche Saucen. Das Bier kam aus dem Fass. Kuchen, Rouladen und Co. rundeten samt Kaffee das kulinarische Angebot ab. Zu Gast waren auch die Orgelbauer aus Lindau am Bodensee. Für die Pfarrmitarbeiter gab es eine Vorführung der Kirchenorgel, die sich nach der mittlerweile weit fortgeschrittenen Renovierung bereits bespielen lässt. Dann gab es noch ein gemütliches Zusammensitzen im Pfarrhofgarten. (30.07.2021)