Holy Night

"VERSÖHNUNG - ZUVERSICHT - DANKBARKEIT"

 

Nach dem großartigen Erfolg von 2022 in Arnsdorf, findet Holy Night dieses Mal auch am 16.12.2023 am Bad Dürrnberg statt.
 
Ein Abend Mit Liedern und Texten die berühren, zum Nachdenken anregen, Werte vermitteln und dem gesprochenen und gesungenen Wort die Kraft verleihen, die wir alle benötigen, um versöhnlich, dankbar und zuversichtlich mit uns selbst zu sein. Eintritt frei. Wir freuen uns über jede Spende. Beginn: 18:30 
Nähere Informationen auch unter www.holynight.at

 

 Hier geht's zum Trailer

Dürrnberger Männerwallfahrt

Schon fast traditionell fand am Nationalfeiertag die Dürrnberger Männerwallfahrt statt. Diesmal ging es zur Kirche Maria Himmelfahrt in Weildorf im benachbarten Bayern. Mit Gedanken zur Marienwallfahrt und einer Andacht fuhren wir anschließend weiter nach Schönram wo eine Brauereibesichtigung auf dem Programm stand und der gesellige Teil der Wallfahrt folgte. Ein herzliches Vergelts Gott an Pater Joseph für die Begleitung und Christoph Gruber fürs organisieren.

(26.10.2023)

Erntedankfest 2023

Schon vor einigen Jahren wurde einmal die Frage aufgeworfen: „Ist Erntedank noch ein Fest das wir feiern sollen?“ Wir glauben JA. Dieses Fest erinnert uns immer wieder daran, dass wir bewusst dankbar sein sollen, für alles, was wir im Leben geschenkt bekommen. Gott sei Dank wird auch dieses Fest von der Bergknappenmusikkapelle musikalisch mitgestaltet und die Weihnachtsschützen umrahmen den Festakt. Auch die Feuerwehr rückt aus und viele Freiwillige helfen mit, um so ein schönes Miteinander gestalten zu können. Ein herzliches Vergelt’s Gott allen, die mitfeierten und eine herzliche Einladung an all jene, denen wir noch entgegenkommen wollen. Denn:

"Wir leben mehr aus dem Glauben als wir annehmen und wir erreichen mehr durch ihn als wir wissen."

(08.10.2023)

Frauenwallfahrt nach Filzmoos

Die diesjährige Frauenwallfahrt ging am Samstag, den 7. Oktober mit Pater Joseph nach Filzmoos. Die Pfarrkirche in Filzmoos ist den Aposteln Petrus und Paulus geweiht. Seit Jahrhunderten kommen Pilger aus der näheren und weiteren Umgebung zum „Filzmooser Kindl“, einem spätgotischen Gnadenbild. Nach der gemeinsamen Messe ging es bei herrlichem Wetter noch weiter zum Mittagessen in die Unterhofalm. Ein herzliches Vergelts Gott an Gerlinde Höllbacher für die perfekte Organisation.

(07.10.2023)

 

 

Maria lass di innig griassn

A Dürrnberger Spaziergang

 

In ihrem neuen Buch lädt uns die Dürrnberger Mundartschreiberin Lisbeth Ebner zu einem Rundgang zu den heimischen Kapellen und Wegkreuzen ein.

 

Das Buch ist erhältlich bei Lisbeth Ebner.

Telefon: 0664 4863185

E-Mail: lisbeth_ebner@yahoo.de

 

Preis: € 15,-

(davon erhält € 5,- die Pfarre Dürrnberg)

 

Weiters erschienen: "Fein verspunna"

Wechsel im Pfarrbüro

Als kleines Dankeschön an die Mitarbeiter und die vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen wird einmal im Jahr eine Grillfeier im Pfarrgarten organisiert. Wetterbedingt mussten wir diesmal zwar in den Pfarrhof ausweichen, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat.
Die Gelegenheit wurde auch genutzt um sich bei Wolfgang Reumüller, der die Geschicke in der Pfarrkanzlei und darüber hinaus in den letzten Jahren mit großem Engagement führte zu bedanken. Als „neue“ Pfarrsekretärin konnte Elisabeth Rasp vorgestellt werden, die wir herzlich bei uns am Dürrnberg willkommen heißen.
(25.08.2023)

15. August Hochfest Mariä Himmelfahrt

Anlässlich des Patroziniums unserer Wallfahrtskirche feierte Dechant Markus Danner den Festgottesdienst. Alles hat sich herausgeputzt und die Kirche wurde von den ehrenamtlichen Helferinnen mit viel Liebe besonders schön geschmückt.
Schon traditionell wurde die Feierlichkeit musikalisch von der Bergknappenmusikkapelle festlich umrahmt. Nach der heiligen Messe und der Kräutersegnung gab es bei sommerlichen Temperaturen und herrlichem Wetter ein gemütliches Beisammensein rund um die Kirche. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt und so war das Fest bis in den späten Nachmittag hinein gut besucht.

Ein Herzliches Vergelt‘s Gott an alle Helferinnen und Helfer die sich am Gelingen beteiligt haben. (15.08.2023)

 

Fotos >>>

Almmesse auf der Truckenthannalm

Nach drei Jahren konnte auch heuer wieder eine Almmesse gefeiert werden. Bei herrlichem Wetter versammelten sich die Gläubigen beim Almkreuz oberhalb der Truckenthannalm. Für viele ist der Gottesdienst in der Natur ein ganz besonderes Erlebnis.
„Berge voll Schönheit und Pracht, künden des Schöpfers Macht, er ist ohne Anfang und Ende, kommet ihr Menschen her, gebt eurem Gott die Ehr, preiset ihn und betet ihn an.“

Anschließend gab es noch ein gemütliches Beisammensein, musikalisch begleitet von der D´Soizgruam Klarinettenmusi. (12.08.2023)

Sommerwoche der Ministranten

In den Sommerferien gab es für die Ministranten unserer Pfarre eine Woche lang ein abwechslungsreiches Programm. Gleich zu Beginn fuhren sie in das Benediktinerstift Michaelbeuern, wo sie von Pater Felix durch das Kloster geführt wurden und zu Mittag auch ein gutes Essen aus der Klosterküche bekamen. Am nächsten Tag ging es zum Erlebnisbauernhof in Grödig und anschließend in den Hellbrunner Park. In den Tagen darauf standen Aktivitäten am Dürrnberg auf dem Programm. Unter anderem gab es eine Olympiade, bei der die Kinder in der Gruppe ihr Können in verschiedenen Disziplinen unter Beweis stellen konnten. Als Belohnung bekam jedes Kind eine Karte für die Sommerrodelbahn am Dürrnberg. Außerdem wurde in Hallein eine Stadtrallye gemacht. Zum Abschluss der Woche durften die Ministranten im Anschluss an einen Kinoabend im Pfarrhof übernachten, was natürlich ganz besonders spannend war.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Ministrantenbetreuerinnen Christina und Anna für die Gestaltung dieser Sommerwoche, die den Kindern große Freude bereitete! (11.08.2023)

 

Fotos >>>

 

Feier der Ehejubilare

So wie jedes Jahr, durften wir auch heuer wieder unseren runden Ehejubiläen im Rahmen einer heiligen Messe, inklusive Segnung, gratulieren. Anschließend gab es bei strahlendem Sonnenschein noch einen Umtrunk vor der Kirche. (09.07.2023)

Der Leib Christi

Zu Fronleichnam wird die bleibende Gegenwart Jesu Christi in der Eucharistie gefeiert. Der lebendige Leib des Herrn wird dabei aus der Kirche in die Welt getragen. Bei schönem Wetter gab es im Anschluss an den Festgottesdienst am Dürrnberg wieder eine Prozession mit den örtlichen Vereinen. Station wurde dabei auch beim Kurhaus St. Josef und vor der Feuerwehr gemacht. (08.06.2023)

 

Fotos >>>

Fußwallfahrt nach Maria Kirchental

Bereits zum 43. Mal fand am Pfingstmontag die Fußwallfahrt der Pfarre Dürrnberg nach Maria Kirchental statt. Abmarsch war um 5 Uhr beim bayrischen Hintersee. Bei idealem Wetter ging es über den Hirschbichl mitten durch den Nationalpark Berchtesgaden. Bei drei Kapellen wurde jeweils eine Gebetsrast gemacht. Am Ziel angekommen, feierten die Pilger gemeinsam mit anderen Gläubigen die Heilige Messe in der Wallfahrtskirche mit dem ansässigen Pfarrer. Es ist immer ein ganz besonderes Erlebnis, zu Fuß zu einem Wallfahrtsort zu gehen und die mitgebrachten Anliegen der Muttergottes anzuvertrauen. (29.05.2023)

 

Fotos >>>

Ministranten am Backen

Während des Schuljahres gibt es regelmäßig Aktivitäten der Ministranten. Diesmal trafen sich die Kinder im Vereinsraum zum gemeinsamen Backen von Salzstangerl. Außerdem wurden schön verzierte Obstspieße gestaltet. Nach einem Tischgebet verzehrte die Gruppe sichtlich erfreut die Ergebnisse. (25.05.2023)

 

Fotos >>>

Erstkommunion 2023

In der zweiten Klasse Volksschule sind die Kinder in einem Alter, in dem sie verstehen können, dass Jesus in der Eucharistie in den Gestalten von Brot und Wein gegenwärtig ist. Nach längerer Vorbereitung durch Schule, Pfarre und Eltern war es am 21. Juni soweit: Elf Kinder empfingen das erste Mal den Leib Christi. Wie in vielen Gemeinden ist es auch bei uns ein festlicher Anlass, zu dem unsere Bergknappenmusikkapelle Bad Dürrnberg ausrückt. Als Highlight durften auch heuer die Erstkommunionkanten einmal dirigieren! Besonders erfreulich ist, dass im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung wieder einige neue Ministranten gefunden wurden. (21.05.2023)

 

Fotos >>>

Maiandachten 2023

Im Monat Mai wird die Gottesmutter Maria besonders verehrt. Landauf, landab werden in Salzburg Maiandachten gehalten, besonders in Marienkirchen. So auch in unserer Wallfahrtskirche Maria Dürrnberg, wo heuer an jedem Sonn- und Feiertag (ausgenommen ist der 29. Mai) sowie am letzten Maitag jeweils um 19 Uhr eine Maiandacht mit musikalischer Gestaltung gefeiert wird. Wir laden dazu ganz herzlich ein!

 

Wer bei eigener Hauskapelle/Bildstock/Marterl etc. eine Maiandacht abhalten möchte, kann sich dazu gerne im Pfarrbüro zur Terminkoordination melden.

Zuwachs bei den Ministranten

Beim Ministrieren ist man im Gottesdienst ganz nah am Geschehen und bekommt dadurch eine gute Einschulung in die Liturgie. Die Messdiener stehen dabei dem Priester und damit letztlich unserem Herrn Jesus Christus helfend zur Seite. Aus der Gruppe der Erstkommunionkinder haben sich nun einige neue Motivierte gefunden, die diese Aufgabe in unserer Pfarre übernehmen wollen. Nach einer Einschulung in der Ministrantenstunde (siehe Fotos) waren sie gerüstet für ihren ersten Dienst am Altar. Bei der Sonntagsmesse am Weißen Sonntag (eine Woche nach Ostern) waren dann fünf neue „weiße Helfer“ im Einsatz. Begleitet wurden sie dabei von drei erfahrenen Ministranten, die sie dabei noch unterstützten. Ein besonderer Dank geht an die Betreuerinnen Christina und Anna, die sich alle zwei Wochen mit den Kindern treffen und ein abwechslungsreiches Programm gestalten, das den Kindern sichtlich Freude bereitet. (16.04.2023)

Er ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!

„Er ist auferstanden und nicht mehr hier“, sagte der Engel im Grab, als bei Anbruch des ersten Tages der Woche Maria aus Mágdala und die andere Maria zum Grab von Jesus kamen. So ist es auch im Grab in unserer Wallfahrtskirche dargestellt. In der Osternacht und an den Osterfeiertagen haben wir voller Freude und Dankbarkeit die Gottesdienste gefeiert! (10.04.2023)

 

Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaft auferstanden. Halleluja.

Sein ist die Macht und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Halleluja.

Wir gedenken Jesu Einzug in Jerusalem

Am Palmsonntag haben sich vor dem Gottesdienst wieder viele Dürrnberger zur Segnung ihrer geschmückten Palmzweige vor der Kirche versammelt. Neben Pfarrer Markus Danner feierte auch P. Georg Rota aus Wien als Gastpriester mit. Im Evangelium hörten die Gläubigen dann vom Einzug Jesu in Jerusalem. Darin heißt es:

Viele Menschen breiteten ihre Kleider auf dem Weg aus, andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg. Die Leute aber, die vor ihm hergingen und die ihm nachfolgten, riefen: Hosanna dem Sohn Davids! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe! (Mt 21,8-9)

(02.04.2023)

 

Fotos >>>

 

Den Sonntag feiern

Am Tag des Herrn sind wir Katholiken dazu aufgerufen, in der Heiligen Messe Gott Lob und Ehre zu erweisen. Wir hören in den Schriftlesungen die Heilsgeschichte und gedenken in der Eucharistiefeier des Opfers Jesu, der dabei in der Gestalt von Brot und Wein präsent wird. Das Wort „Kommunion“ bedeutet dabei auch „Gemeinschaft“. Deshalb ist es auch wichtig, in geselligen Runden den Sonntag zu feiern. Eine Gruppe von Dürrnbergern tut dies zum Beispiel regelmäßig im Anschluss an den Pfarrgottesdienst beim Frühschoppen. (12.03.2023)

Vorstellung der Erstkommunionkinder

Neben Taufe und Firmung gehört die Erstkommunion zu den sogenannten Initiationssakramenten der katholischen Kirche. Das bedeutet, dass man in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen wird. Aus der zweiten Klasse der Dürrnberger Volksschule bereiten sich heuer elf Kinder darauf vor, das ersten Mal den Leib Christi zu empfangen. Im Rahmen eines Familiengottesdienstes bekannten die Mädchen und Buben gemeinsam mit ihren Eltern im Taufgedächtnis ihren Glauben. Die Taufkerze wurde angezündet und ein Plakat mit den Fotos der Kinder wurde in der Kirche aufgehängt. (12.03.2023)

 

Fotos >>>

 

Fastensuppenessen

Suppenessen für einen guten Zweck - das stand am zweiten Fastensonntag in unserer Pfarre auf dem Programm. Gegen eine Spende für die Katholische Frauenbewegung warteten im Anschluss an die Sonntagsmesse verschiedene Suppenvariationen auf die Gottesdienstbesucher im Pfarrhof. Bei der österreichweiten Aktion Familienfasttag werden um die 70 Projekte in den Ländern des Südens betreut und unterstützt. Im Bild: Pfarrer Markus Danner (05.03.2023)

Kinder in der Pfarre

Anfang März haben die Erstkommunionkinder gemeinsam mit den Ministranten einen Nachmittag im Pfarrhof verbracht. Nach einer Kennenlernrunde gab es einen Austausch über das heurige Erstkommunion-Thema „Der gute Hirte“. Dazu wurde ein Plakat für den Vorstellungsgottesdienst gestaltet. Auch Gebete und Spiele im Freien standen am Programm, was den Kindern sichtlich Freude bereitete. (02.03.2023)

 

Fotos >>>

 

Die Gruppenbetreuerinnen Christina und Anna gestalten jeden zweiten Donnerstag ein abwechslungsreiches Programm für die Ministranten, zu dem alle interessierten Kinder herzlich eingeladen sind. Infos dazu im Pfarrbüro.

Anstellen für das Aschenkreuz

Zum Start in die österliche Fastenzeit bekamen die Gottesdienstbesucher in der Kurhauskapelle St. Josef ein Zeichen auf die Stirn. Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von diesem Brauch, bei man mit Asche von verbrannten Palmzweigen des Vorjahres ein Kreuz gezeichnet bekommt. Es wird dabei an die Stelle in Genesis 3,19 gedacht, in der es heißt: Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zum Ackerboden; von ihm bist du ja genommen. Denn Staub bist du, zum Staub musst du zurück. Die Aschenweihe und der Empfang des Aschenkreuzes gehören zu den heilswirksamen Zeichen, den Sakramentalien. (22.02.2023)

Über den Wolken

Normalerweise kann man neben der Dürrnberger Kirche einen schönen Ausblick auf die Landeshauptstadt Salzburg genießen. In der kälteren Jahreszeit kommt es aber des Öfteren vor, dass sich in den Niederungen Nebel festgesetzt hat, während auf 800 Meter Seehöhe strahlend blauer Himmel herrscht. Wenn man dann vom Tal auf den Dürrnberg fährt, ist man gleich frohgemut und bekommt das Gefühl, über den Wolken zu sein. (13.02.2023)

Heilige Drei Könige

Am 3. Jänner waren heuer wieder 35 Kinder und Jugendliche in neun Gruppen auf dem Dürrnberg unterwegs und brachten als Sternsinger die Weihnachtsbotschaft in die Häuser. Die Pfarre bedankt sich herzlich bei allen, die mitgemacht haben, auch bei den Helfern, Begleitern und Essensstationen. Insgesamt wurden Spenden in der Höhe von € 2.575,32 gesammelt. Diese kommen Projekten für Bildung, sauberes Trinkwasser und Nahrung in ärmeren Regionen der Welt zugute! Am 6. Jänner, zum Fest „Erscheinung des Herrn“, waren viele Sternsinger dann auch beim Gottesdienst mit dabei. (06.01.2023)

 

Fotos >>>

 

Mit den Schützen ins Neue Jahr

Das Dürrnberger Dorfgeschehen prägen in besonderer Weise die ansässigen Vereine. Die Tage um den Jahreswechsel sind eine wichtige Zeit für die Weihnachtsschützen. Sie kommen am Abend des 31. Dezember bzw. am Vormittag des 1. Jänner in jeden Haushalt, um mit einem Salut ein gutes Neues Jahr zu wünschen. Auch rund um die Kirche machten sie sich heuer wieder lautstark bemerkbar. (01.01.2023)