Predigten Zum Nachhören

Hier können die Predigten der Sonn- und Feiertage von Pfarrer Roman Eder angehört werden:

Sonntag, 9. Dezember 2018
Im Advent ist es wichtiger denn je zu überlegen, wozu wir ja sagen, damit es nicht zu stressig wird. Dazu gehört die Bewegung. Sehr schnell bleibt diese auf der Strecke, weil wir meinen, vieles andere ist doch dringender. Aber schon in einem alten Spruch heißt es: mens sana in corpore sano. Daher gilt es, körperlich etwas zu tun, damit wir mit wachem Geist das Kommen Christi erwarten.
>> mehr lesen

Maria Empfängnis, 8. Dezember 2018
Der Marienfeiertag im Advent ist eigentlich ein kurioses Fest, das die Kirche feiert. Denn 9 Monate später steht Maria Geburt im Kalender. Da feiert die Kirche doch tatsächlich den Zeugungstag von Maria! Aber es geht um viel mehr, denn Gott hat Maria bereits ab diesem Zeitpunkt erwählt, dass sie die Muttergottes werden sollte. Sie ist von Anbeginn voll der Gnade.
>> mehr lesen

Sonntag, 2. Dezember 2018
Der Advent ist, ob wir es wollen oder nicht, für viele die stressigste Zeit im Jahr. Obwohl wir uns nach dem Gegenteil sehnen. Daher ist es umso notwendiger, die richtigen Prioritäten zu setzen. Wir müssen entscheiden, wozu wir ja sagen und wozu nein. Dann wird der Advent zu einer guten Vorbereitungszeit für Weihnachten werden. Heute hören wir von der ersten Priorität, die uns hilft.
>> mehr lesen

Sonntag, 25. November 2018
Unter einem König stellen wir uns einen mächtigen Mann vor, dem alle dienen. Bei Jesus ist es genau umgekehrt: Er ist genauso ein König, aber anders. Er dient, statt sich bedienen zu lassen. Er nutzt seine Macht zum Wohl der Menschen, die an ihn glauben. Seine Macht beginnt spätestens im Tod, wenn er zum Leben erweckt.
>> mehr lesen

Sonntag, 18. November 2018
Wenn in diesen Tagen der Nebel nicht weggeht, dann wird uns bewusst, wie wir an der Sonne hängen. Dann erscheinen die Aussagen Jesu, dass die Sterne vom Himmel fallen werden bedrohlich. Er macht uns bewusst, dass er wieder kommen wird und damit die Erde vergeht. Er mahnt uns zur Wachsamkeit für sein Kommen, jederzeit sollen wir uns für unser Leben vor Gott verantworten können.
>> mehr lesen